Tamara Künzle - Medizinische Masseurin FA SRK

klassische Massagen, Lyphdrainage, Triggerpunkt Therapie

klassische Massage

Die Ziele der klassischen Massage sind die positive Beeinflussung des Muskeltonus und der Gewebekonsistenz. Durch die Förderung der gesamten Blut- und Lymphzirkulation wirt eine Schmerzreduktion im betroffenen Bereich, sowie eine Anregung der Organfunktion erzielt.

Indikationen: Muskuläre Verspannungen, statische Probleme, Verdauungsbeschwerden, rheumatische
Erkrankungen, Narben

Manuelle Lymphdrainage

Durch eine leichte, feine Technik wird der Rückfluss der Lymphflüssigkeiten gewährleistet.

Indikationen: Ödeme (Wasser in den Beinen), posttraumatische, postoperative Zustände (z.B.
geschwollener Knöchel), M.Sudeck, chronisch venöse Suffizienz 3 (Venenschwäche)

Triggerpunkttherapie

Ein Triggerpunkt ist ein übererregbarer Ort mit trophischen, vegetativen und propriorezeptiven Störungen in einem Hartspann (verhärteter Muskelstrang), welcher durch spezifische Drucktechniken normalisiert wird.

Indikationen: muskulärebedingte Bewegungseinschränkungen (z.B. Halskehre) muskuläre Nervenkompression (z.B. Hexenschuss), punktuell bedingte, muskuläre Schmerzen.

Reflexzonen am Fuss

Das Ziel ist in erster Linie der energetische Ausgeich im Bewegungsapparat und in allen Organen. Die FRZ reguliert Fehlfunktionen der Organe wie z.B. Verstopfungen, chronische Enzündungen etc.

Indikationen: vegetative Störungen, Organdisfunktionen, rheumatische Zustände (M.Sudeck), Durchblutungsstörungen.

Wirbelsäulentechnik nach Gerd Stier (TWT)

Durch die TWT wird die ganze Wirbelsäule inkl. Steissbein, Becken, Atlas durch eine sanfte Technik und Lagerung gerichtet.

Indikationen: Kopfschmerzen/Migräne, Rückenschmerzen, Ischialgien, Halskehre, Schleudertrauma, Knie/Hüftschmerzen, Hexenschuss, allgemeine Blockaden im Bewegungsapparat.

 

Feuerschröpfen

Das Feuerschröpfen ist eine Reiztherapie bei der die körpereigene Abwehr stimuliert wird. So können Verspannungen und diverse andere Symptome behandelt werden.

Indikationen: Muskuläre Verspannungen, Fibromyalgie, Ischialgie, Gelenkserkrankungen, Verdauungsbeschwerden, Erkältungskrankheiten, Blasenentzündungen.

Kinesiotaping

Durch gezieltes Anlegen des Tapes können verschiedene Wirkungen erzielt werden. Die Muskulatur wird aktiviert oder entspannt. Ebenso kann es zur Schmerzreduktion von muskulären Dysbalancen verwendet werden.


Realisation und Wartung: www.powerpage.ch